#Familie steht nach wie vor hoch im Kurs!

#FamiliehochimKurs

Die große INSA Familienstudie 2022 bestätigt: Die Familie ist weiterhin hoch im Kurs !

Die repräsentative, aktuelle Familienstudie mit (10.000 Befragten) zeigt eindrucksvoll: Familie mit Vater-Mutter-Kindern ist das beliebteste und meist gelebte Lebensmodell!

Die umfangreiche INSA Familienstudie hat Lebenswirklichkeiten, Erfahrungen, Wünsche und Bedürfnisse der Familien über alle Generationen intensiv analysiert. Die Ergebnisse überraschen mit einem überaus positiven Fazit. Die hohe Anerkennung der Familie als wichtigsten Lebensmittelpunkt für die überwältigende Mehrheit unserer Gesellschaft zeigt sich über vier befragte Generationen hinweg. Wir haben diese Studie unterstützt und hier für Sie einige wichtige Ergebnisse zusammengetragen. Die Studie finden Sie unter Link. Die komplette Studie wird Ende des Jahres veröffentlicht.

Highlights der großen INSA Familienstudie 2022




Anders als derzeit oft in der Öffentlichkeit dargestellt, ist die Familie von Vater- Mutter- Kind/ern das beliebteste Lebensmodell in Deutschland! Die weiterhin hohe gesellschaftliche Bedeutung von Familie unterstreicht, dass die Menschen, die in einer Familie leben, zufriedener und sicherer gebunden sind, sich geborgen fühlen und weniger einsam sind. Familie stärkt die Einzelnen.


INSA-Studie Stiftung für Familienwerte



Die Familie wird als stabiles Fundament für ein gelungenes Leben angesehen und hat sehr positive Auswirkungen auf die Psyche und die Lebensqualität der Familienmitglieder. In Krisenzeiten ist sie der wichtigste Ratgeber. Innerhalb der Familien mit Kindern ist die Depressionsrate wesentlich geringer. Mitglied einer Familie zu sein, empfindet die überwältigende Mehrheit als Vorteil und es ist klar, dass sie, im Gegensatz zu anderen Lebensentwürfen, spezielle Ansprüche und Bedürfnisse hat.


INSA-Studie Stiftung für Familienwerte



Die Familie ist und bleibt eindeutig der wichtigste Ort von Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen. Ihr Netzwerk stärkt die Einzelnen in allen Lebenslagen. Das starke Verantwortungsgefühl innerhalb der Familie hilft Krisen besser zu bewältigen. 90% aller Familienmitglieder empfinden Treue und Loyalität als besonders wichtige Werte. Hier zeigt sich unmissverständlich der Unterschied zwischen veröffentlichter Meinung und realen Wertvorstellungen unserer Bürger.





Die Studie macht deutlich: Familien mit Kindern wünschen sich wirtschaftlich bessere Rahmenbedingungen, denn Kinder sind häufig in Deutschland leider immer noch ein Armutsrisiko. Auch wenn die allermeisten Bürger gegenüber anderen Lebensformen tolerant sind, wünscht sich doch die überwältigende Mehrheit eine Familie aus Vater, Mutter und Kindern. Damit sie sich in den ersten Jahren selbst um die Betreuung ihrer Kinder kümmern können, wünschen sich die Eltern eine Verlängerung des Elterngeldes. Obwohl die meisten Eltern ihre Erziehungsaufgabe ernst nehmen, sind viele wirtschaftlich darauf angewiesen, auch in den ersten drei Jahren erwerbstätig zu sein. Derzeit wird die Fremdbetreuung hoch subventioniert, aber nicht die Betreuung der eigenen Kinder. Laut INSA- Umfrage sind über die Hälfte aller Befragten der Ansicht, dass es ein Elterngeld für die ersten drei Lebensjahre geben sollte. Die Befragten glauben, dass Familien mit minderjährigen Kindern finanziell schlechter gestellt sind, als Kinderlose.


Der Geschäftsführer der Akademie für das Leben, Herr Martin Lohmann, äußert sich hier über die INSA-Familienkampagne:

Eine neue Studie beweist: Familie hat Zukunft, Familie ist Zukunft. Aller Ideologie zum Trotz: Hier erfahren die Menschen Heimat, Liebe, Geborgenheit, Glück und Lebensqualität. Nach wie vor ist die Familie – bestehend aus einem Vater, einer Mutter und Kindern – das beliebteste und meist gelebte Lebensmodell!„.



Die größte Familienumfrage finden Sie hier. Insa-Cunsulere hier

Möchten Sie den Beitrag teilen?